KATZENWELT — Warum fressen Katzen Gras?

Wir sehen es fast jeden Tag: Der Haustiger kaut genüsslich auf Halmen herum. Irgendwann kauft der Tierhalter Katzengras und fragt sich: Warum eigentlich?

Es ist allgemein bekannt, dass Katzen Fleischfresser sind, doch man sieht sie immer wieder an Halmen herumknabbern.

Die Theorien, warum Katzen Gras fressen, sind vielfältig.

Eine Theorie besagt, dass sie mit der vegetarischen Kost ihre Verdauung anregen möchten und mit dem Gras Ballaststoffe aufnehmen. Gras enthält außerdem Folsäure, ein Stoff, der für das Wachstum und eine gute Durchblutung verantwortlich ist. Dieser wird durch das Kauen zusammen mit den Bitterstoffen aufgenommen.

Andererseits fördert Gras auch den Brechreiz, das hilft dem Stubentiger dabei, Haare, die bei der täglichen Pflege aufgenommen werden, zu erbrechen und damit eine Ballenbildung im Verdauungstrakt zu vermeiden.

Der Drang der Katzen, Grashalme zu kauen oder aufzunehmen, ist angeboren. Aus diesem Grund ist es wichtig, jeder Katze grasähnliche Pflanzen wie z.B. spezielles Katzengras oder ungiftige grasähnliche Pflanzen zur Verfügung zu stellen. Zimmerpflanzen sind keine Option, da sie eventuell mit Chemikalien wie Pflanzenschutzmitteln in Kontakt gekommen sind oder sogar selbst für Katzen giftig sein könnten. Jeder Zoohandel hält verschiedene Grasarten und Alternativen für Katzen in seinem Sortiment bereit. Greifen Sie zu, der Gesundheit Ihrer Katze zuliebe!